Rechner & Tools

Informationen und Hilfsmittel zur Bestimmung des kardiovaskulären Risikos.

→ Weiter

Wenn eine Person aufgrund einer Krankheit mit erhöhtem CV Risiko (Atherosklerotische Kardiovaskuläre Krankheit, Diabetes mellitus, chronische Nierenkrankheit, Familiäre Hypercholesterinämie) nicht direkt einer Risikokategorie zugeordnet wird (siehe Bestimmung der Risikokategorie), lässt sich mit dem Risikorechner das absolute Risiko in % berechnen, innerhalb von 10 Jahren ein tödliches Koronarereignis oder einen nicht-tödlichen Myokardinfarkt zu erleiden.

→ Weiter

Wenn eine Person aufgrund einer Krankheit mit erhöhtem CV Risiko (Atherosklerotische Kardiovaskuläre Krankheit, Diabetes mellitus, chronische Nierenkrankheit, Familiäre Hypercholesterinämie) nicht direkt einer Risikokategorie zugeordnet wird (siehe Bestimmung der Risikokategorie), lässt sich mit dem SCORE/SCORE2-OP Risikorechner das absolute Risiko in % berechnen, innerhalb von 10 Jahren ein fatales oder nicht-fatales CV Ereignis (Myokardinfarkt, Schlaganfall) zu erleiden.

→ Weiter

Stellen Sie eine formale klinische Diagnose der heterozygoten FH gemäss den Dutch Lipid Clinic Network (DLCN)-Kriterien.

→ Weiter

  • eGFR
  • Progressionsrisiko
    (in Abhängigkeit von eGFR und Albuminurie)

Die chronische Niereninsuffizienz zählt nicht zu den klassischen Risikofaktoren, dennoch kann sie, je nach Ausprägung, das kardiovaskuläre Risiko erhöhen.

→ Weiter

Berechnen Sie den «Body-Mass-Index» um zu ermitteln, in welchem Bereich sich das Gewicht befindet.

→ Weiter

Mit dem Kalorienrechner können Sie den täglichen Kalorienbedarf ermitteln.

→ Weiter

Das LDL-Cholesterin wird gemäss der Friedewald-Formel berechnet.

→ Weiter

Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.