Medikamentöse Therapie der Dyslipidämien

 

Hypercholesterinämie

LDL-C vgl. «Behandlungs-strategie»

1. Wahl
Statin
Bei Unverträglichkeit oder Interaktion
– Ezetimibe
– Ionenaustauscherharz
– Ev. lipidologisches Konsilium
Medikamenten-Kombinationen bei Nichterreichen der Zielwerte
– Statin + Ezetimibe
– Statin + Ionenaustauscherharz
– Ezetimibe + Ionenaustauscherharz

Hypercholesterinämie

LDL-C vgl. «Behandlungs-strategie»

1. Wahl
Statin
Bei Unverträglichkeit oder Interaktion
– Ezetimibe
– Ionenaustauscherharz
– Ev. lipidologisches Konsilium
Medikamenten-Kombinationen bei Nichterreichen der Zielwerte
– Statin + Ezetimibe
– Statin + Ionenaustauscherharz
 

Gemischte Hyperlipidämie

LDL-C vgl. «Behandlungs-strategie»
TG 2.3–5.0 mmol/l

1. Wahl
Statin
Bei Unverträglichkeit oder Interaktion
– Fenofibrat
– Ev. lipidologisches Konsilium
Medikamenten-Kombinationen bei Nichterreichen der Zielwerte
– Statin + Fenofibrat1,2
– Fenofibrat + Ezetimibe
– Ev. lipidologisches Konsilium
 

Hypertriglyzeridämie3

TG > 5.0 mmol/l

1. Wahl
Lebensstilintervention,
Behandlung von Grundkrankheiten
und Risikofaktoren,
ev. Fenofibrat
Bei Unverträglichkeit oder Interaktion
– Ev. lipidologisches Konsilium
Medikamenten-Kombinationen bei Nichterreichen der Zielwerte
– Ev. lipidologisches Konsilium
 

Tiefes HDL-C
isoliert

1. Wahl
Behandlung der
übrigen Risikofaktoren
Bei Unverträglichkeit oder Interaktion
 
Medikamenten-Kombinationen bei Nichterreichen der Zielwerte
 
 

Tiefes HDL-C-/
Hypertriglyzeridämie-
Syndrom

1. Wahl
Lebensstilintervention,
Behandlung von Grundkrankheiten
und Risikofaktoren,
ev. Statin + Fenofibrat1,2
Bei Unverträglichkeit oder Interaktion
– Ev. lipidologisches Konsilium
Medikamenten-Kombinationen bei Nichterreichen der Zielwerte
– Ev. lipidologisches Konsilium

1Bei Dualtherapie: Fenofibrat morgens, Statine abends einnehmen. Bei Statintherapie kein Gemfibrozil
2Cave Myopathie-Risiko
3Bei sehr schwerer Hypertriglyzeridämie (TG > 11.29 mmol/l) ist die Differentialdiagnose des seltenen, autosomal-rezessiv vererbten familiären Chylomikronämie-Syndroms zu überprüfen