Tätigkeitsbericht 2008

AGLA-Veranstaltungen
Vom 31. Januar bis 2. Februar 2008 fand in Saint Gervais (F) das 3. Joint Meeting der AGLA mit den Fachgesellschaften aus Deutschland und Frankreich statt.
Das von der AGLA organisierte XVI. Lipidologen-Treffen vom 2./3. Mai 2008 in Lugano war mit fast 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wiederum ein grosser Erfolg. Als Gastgesellschaft wurde die ZAS (Zerebrovaskuläre Arbeitsgruppe der Schweiz) begrüsst. Im Anschluss an Lugano folgten die Jahrestagungen der SGIM und der SGK,bei denen die AGLA mit zwei Workshops sowie einem Symposium ihren Beitrag leistete. Schliesslich fand am 27. November 2008 das XI. Atherosklerose Update Meeting in Bern statt, das von rund 120 Personen besucht wurde.

AGLA-Website
Mit durchschnittlich 5’500 Besuchern pro Monat ist die AGLA-Website (www.agla.ch) zu einer wichtigen Informationsplattform für Atherosklerosefragen in der Schweiz geworden.

Mitgliederbestand
Der Aufwärtstrend im Mitgliederbestand hält weiter an: Mittlerweile zählt die AGLA 235 Mitglieder, davon über die Hälfte Hausärzte und gut ein Drittel Fachärzte.

Veröffentlichungen
In der Zeitschrift CardioVasc hat die AGLA zahlreiche redaktionelle Berichte rund um die Atheroskleroseprävention und die Lipidtherapie publiziert.

Ausblick
Zu Jahresbeginn sind die beliebten CV-Risiko-Karten neu (Edition 2009) erschienen. Ausserdem wird die Planung der traditionellen AGLA-Veranstaltungen weiter vorangetrieben: das Dreiländermeeting 4. Joint Meeting NSFA/DGA/AGLA, das dieses Jahr in Deutschland (Blaubeuren) stattfindet (12.–14. März 2009), das XVII. Schweizerische Atherosklerose Meeting vom 8./9. Mai 2009 in Lugano, bei dem dieSchweizerische Hypertonie-Gesellschaft als Gast eingeladen ist, und das AGLA Update-Meeting vom 12. November 2009 in Bern, welches gemeinsam mit der SGK durchgeführt wird.

Anlässlich des Atherosklerose Meetings in Lugano verleiht die AGLA erstmals einen Grant im Wert von CHF 10’000.–, der für ein besonders förderungswürdiges Projekt im Bereich der Atherosklerose-Prävention eingerichtet wurde.

Die AGLA ist zuversichtlich, im 2009 einen weiteren wichtigen Beitrag zur Verhütung und Bekämpfung der Atherosklerose sowie in der Fortbildung auf diesem Gebiet leisten zu können.

Korrespondenz 
PD Dr. med. Rubino Mordasini
Präsident der AGLA
Bubenbergplatz 10
3011 Bern
E-Mail r.mordasini@bluewin.ch