Gewinner der «best Poster» und «best Free Communication»

Veröffentlicht 2013-01-30

Die AGLA und die Cardiovascular Biology Working Group prämieren die besten Arbeiten: Monika Dornbierer und Merlijn Meens heissen die Preisträger, deren Poster bzw. Freie Mitteilung am AGLA & Cardiovascular Biology Meeting vom 10. und 11. Januar 2013 ausgezeichnet worden sind.

Während Dornbierers Arbeit über die Herztransplantation mit Organspende nach dem Tod anhand biochemischer und hämodynamischer Parameter in einem Rattenmodell eine kontraktile Erholung prognostiziert, überzeugte Meens mit einem Beitrag über den Einfluss von Cx37 auf die Zusammensetzung der Schubspannung-abhängigen atherosklerotischen Plaque bei ApoE-defizienten Mäusen.

Ebenfalls vergeben wurden zwei Running Up Awards für die Poster von D. Gutierrez und M. Metrich. Mehr über die Preisträgerarbeiten und die Veranstaltung finden Sie auf der offiziellen Kongress-Website www.congress-info.ch/agla2013