Lipid-Apherese

Therapieoption: LDL-Apherese

In seltenen, schweren Fällen von Fettstoffwechselstörungen kann bei eindeutig erhöhtem LDL-Cholesterin, mittels der LDL-Apherese, LDL-Cholesterin ausserhalb des Körpers aus dem Blut entfernt werden. Dies, wenn bereits eine koronare Herzkrankheit vorliegt und das Behandlungsziel nicht durch eine Ernährungsumstellung, Steigerung der körperlichen Aktivität und eine kombinierte medikamentöse Therapie erreicht wurde. Die LDL-Apherese ist ein dialyseähnliches, extrakorporales Blutreinigungsverfahren zur Entfernung von LDL-Cholesterin und weiteren Faktoren der Arteriosklerose wie Lipoprotein(a) und Triglyzeriden.

Dabei ist meist wöchentlich eine Therapie von 2–4 Stunden Dauer erforderlich.

Die LDL-Apherese ist bei homozygoter familiärerer Hypercholesterinämie kassenpflichtig.